Liebe folgt keinen Regeln und lässt uns manchmal völlig verrückte Dinge tun, wie fast drei Jahre ein Auge auf Jemanden zu haben, sich aber nicht trauen es konkret anzusprechen...

Was braucht man für ein spontanes Shooting in Marokko? hmmm ein spontanes Pärchen, ein Kamel und ein paar Sanddünen.

Wisst ihr was Karibu heißt? Willkommen auf Suaheli - und so fühlten wir uns auch an diesem unafrikanisch, kalten und regnerischen Oktobertag. Einmal eingetreten in die Wohlfühloase von Steffi und Tino, schon war es wie zu Hause sein.
Das Getting Ready war dank der Bridesmaids super lustig, es wurde getanzt und gelacht, eine tolle Atmosphäre, dass einem warm ums Herz wurde. Abgeholt wurden die Mädels von einem wunderschönen, blauen Bully und die Fahrt zur Kirche war dann auch feuchtfröhlich, ohne zuviel zu verraten. ;-)

Jede Hochzeit ist etwas Besonderes - jedes Brautpaar hat seine eigene Liebesgeschichte. Die von Aline & Dominik hat uns ganz besonders berührt. Nicht nur, dass sie gemeinsam Höhen und Tiefen durchlebt haben und dass der geliebte Vater von Aline nur von oben der Hochzeit beiwohnen durfte - bei den Beiden hatten wir das Gefühl, dass sie einfach die Perfect Matches füreinander sind.

Es gibt viele Gründe, um in der Toskana zu heiraten: dazu zählt natürlich die traumhafte Umgebung der Locations inmitten von Olivenhainen, die Weite der zauberhaften Landschaft, die wie auf einer Ölleinwand gemalt scheint, und das Licht! Man kann es fast nicht beschreiben, aber die pastellige und weiche Farbe des Himmels - speziell bei Sonnenuntergang, läßt das Herz eines Italienliebhabers höher schlagen - und die eines Fotografen :-) 

Das war eine der Hochzeiten, auf die wir uns im Vorfeld ganz besonders gefreut haben. Ein Grund ist natürlich mal wieder ein unglaublich nettes Paar -  aber mit Judith hatten wir diesmal auch eine richtige "Instabraut" am Start. Dieser durchaus positiv gemeinte Begriff umschreibt User mit einer sehr vielseitigen und feinen Vorstellung und Umsetzung einer DIY-Dekoration, die bereits Monate vorher auf Instagram gepostet wurde. So oder so war die Erwartungshaltung groß, aber die liebe Judith hat alles erfüllt und konnte dabei auch noch den Tag so richtig genießen, so soll es sein. Ein weiteres Highlight der Hochzeit war sicherlich der Transfer mit dem Bully von der Kirche zur Hochzeitslocation der Theaterscheune im Kloster Knechtsteden. 

Vor 8 Jahren funkte es zwischen Alex und Gerry bei einer Hochzeit von Freunden in St. Jakob. Deshalb war für das Paar klar, dass sie an dem Ort im Defereggental, an dem normalerweise in den Wintermonaten reger Skiverkehr herscht, ihre Traumhochzeit verbringen möchten. Der Sportsman Gerry hat dabei ein klassisches Heimspiel. Inmitten der Osttiroler Berge ist er aufgewachsen, aber auch Alex hat dort familiäre Verbindungen.

Unsere heutige Hochzeitsgeschichte beginnt einfach ein Jahr später. Stephanie und Benjamin wollten eigentlich schon vor zwei Jahren heiraten, aber da kam eine ganz süße und zauberhafte Karlotta dazwischen.

Wozu braucht man eigentlich einen Weddingplaner, das werden wir immer wieder gefragt. Ganz einfach, der Weddingplaner ist schon Monate vor der Hochzeit das Organisationstalent für alle Dienstleistungen um den großen Tag und die gute Seele am Hochzeitstag, er ist unaufällig hinter den Kulissen und sorgt dafür, dass alles glatt läuft, dass nichts vergessen wird.

Es ist geschafft! Teresa und Mirko haben sich das Ja-Wort gegeben. Nach Monaten der Vorbereitungen, den vielen Recherchen und Entscheidungen, wie die Traumhochzeit der Beiden aussehen soll, hat letztendlich alles perfekt geklappt. Die Party des Jahres am heissesten Tag des Jahres mit 39 Grad... Nur gut, dass mit dem eigenen Garten inkl. Pool die perfekte Location sowie Abkühlungsmöglichkeit vorhanden war. Aber seht selbst…

Page 1 of 2Weiter
Seite 1 von 2